DATEN -  FAKTEN - HINTERGRÜNDE

                

18. Juni 2005

Zur Hauptseite

 Rundbrief-Abo

Linksammlung

Mein Briefkasten

 

 

Bitte lesen und unterzeichnen Sie die

Unschuldserklärung

und/oder den

Boykottaufruf

 

Die Themen:

Verwicklung der CIA

Kontrollierte Zerstörung

Neue Fakten und Bilder

 

Daten und Fakten

US- Kriegsführung

Wie weiter im Irak?

Saddam Hussein

 

Staat + Gesellschaft

GG oder "Verfassung?"

Hartz- + a. "Reformen"

Banken- + a. Skandale

Jugend + Bildung

Geschichte

Der Osten

 

Europäische Union

Flucht und Vertreibung

EU-Erweiterung

Ex - Jugoslawien

Österreich

Portugal

 

Der Bush-Clan

Innenpolitik

Außenpolitik

 

Der Staat Israel

Zionismus

Palästina

 

Ägypten

Zypern

China und Korea

Kriege und Krisen

Bombenterror

Neue Weltordnung

 

Religionen

Bespitzelungen

Volksgesundheit

Umwelt

Personen

Geld und Zins

 Kritisches


Besuchen Sie auch die Website der 

WPD (i. G.)


Empfehlenswerte

Literatur

 

 

zu beziehen über:

http://www.vbdr.de


 

Ausgabe 24/05


 

Neue Themen dieser Woche :

 

Neue Kontrollmöglichkeiten des Schnüffelstaates

 

Nun da am 31. März die Steueramnestie endete, traten eine Zahl von Neuregelungen in Kraft, die schon 2003 mit dem zynisch als "Gesetz zur Förderung der Steuerehrlichkeit" bezeichneten Regelwerk eingeführt wurden, die seither aber etwas in Vergessenheit geraten sind - was gewiß nicht zufällig sein dürfte....

 

mehr...

 

 

Das Geschäft mit der Panik

 

AIDS in Afrika

Dass die Gefahr real und die Lage dramatisch ist, wird niemand in Frage stellen. Fragwürdig aber sind die Zahlen, mit denen die Medien und die Weltgesundheits-Behörde die Aids-Hysterie nähren......

 

mehr...

 

 

Berliner "Tempodrom-Affäre"

 

Das Kulturzentrum Tempodrom wurde 1980 von der ehemaligen Krankenschwester Irene Mössinger mit privaten Mitteln gegründet. Der ursprüngliche Standort am Potsdamer Platz musste aufgrund von Bauprojekten mehrmals verlegt werden, erst in den Tiergarten, dann wegen des Baus des Bundeskanzleramts in Strieders Heimatbezirk Kreuzberg nahe des Anhalter Bahnhofs....

 

mehr...

 

 

EU-Verfassung

- was steht eigentlich dahinter?

Es wird für und gegen sie gestimmt, aber wer weiß eigentlich wirklich, was hinter der EU-Verfassung steht?

 Schlaglichter: Einführung der Todesstrafe wieder möglich - auch und gerade im Zusammenhang mit der Niederschlagung von Demonstrationen, völlig freies Schalten und Walten neoliberaler Börsenkräfte und Shareholder ohne Grenzen auf Kosten der Wirtschaft und Arbeitsplätze - europäischer Haftbefehl ....

 

mehr...

 

 

Was Indianer und Palästinenser gemeinsam haben

 

Die Enteignung der Indianer dauert natürlich schon länger als die der Palästinenser. Doch die israelische und die amerikanische Nation sind auf sehr ähnliche Weise entstanden - auch die Leugnung trägt ähnliche Züge: Beides wichtige Komponenten der so betonten "Sonderbeziehung" zwischen beiden Ländern. Diese Leugnungshaltung ist das letzte Mosaiksteinchen, um zu erklären, weshalb die amerikanische Außenpolitik sich so wenig um die Antipathien schert, die Amerika unleugbar entgegenschlagen - und die seit der Invasion im Irak und der Besatzung nur noch schlimmer geworden sind....

 

mehr...

 

Die Kerl-Königin


Frei nach Goethe

von Martin Buchholz

Was schleicht da so spät durch NRW? So tief schwarz. Das ist der Kanzler mit seinem Hartz. In seinen Armen die müde Reform, lässt fahren einen Wind, ganz enorm. "Mein Hartz, mein Hartz, Du trauriger Wicht, was bläst mir dein Wind so schwer ins Gesicht? Ich hab dir gesagt, es wird nicht geferkelt." "Spürst Kanzler du nicht, das da irgendwas merkelt? Die Angela ist’s, die schwarze Quien. Es zieht sie mit Macht auf den Thron in Berlin. Und kommt es zu vorgezogenen Wahlen, wird ihr Charme über ganz Deutschland erstrahlen. Siehst Du nicht, wie sie die Wähler ködert? Bald hat es sich ausge"Schröder"t." "Sei ruhig, bleibe ruhig mein Kind! In den Springer-Blättern säuselt der Wind! Du kleine Reform komm her zu mir. Der Kanzler ist viel zu zaghaft mit dir. Ich mach in meiner Mästerei aus dir eine Riesensauerei." "Mein Kanzler, hast Du das mitgekriegt, was Angela leis mir ins Ohr gequiekt?"  "Sei still, sie will ihren Saustall nur säubern und den bayrischen Eber in alle Winde zerstoibern.  Willst feine Reform du mit mir gehen? Wir werden das Volk verscheißern – schön! Wir spielen Robin Hood, nur mit anderen Vorzeichen: Wir nehmen´s den Armen und geben ´s den Reichen". "Ich kriege Dich! Mich reizt deine asoziale Gewalt. Die Macht die will ich. Da bin ich eiskalt!" `Ne Vision taucht auf und der Schröder er hat ´se. Auf einer schwarz/rot/gold´nen Matratze sieht er mit Angela selbst sich agieren und auf das heftigste koalieren. Erreicht wird die Urne mit Müh und Not. Dort ruhet in Unfrieden Grün und Rot.

 


The Satan family?

Barbara, Jenna und Vater, Präsident Bush am 20.01.2005, während der Feierlichkeiten zu seiner Amtseinführung.


Artikel 20   Grundgesetz


(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

 

 

Deutsche Leichen 

 

In Washington bahnt sich ein deutsch-amerikanischer Handel um Veränderungen im UN-Sicherheitsrat und um Militärschläge gegen Teheran an. Berlin verlangt, in das höchste Gremium der Vereinten Nationen aufzusteigen, aber trifft auf andauernde Vorbehalte der USA. Washington optiert für eventuelle Angriffe gegen Iran, aber fürchtet deutsche Obstruktionen, die zu neuen transatlantischen Belastungen führen könnten. Diese Befürchtungen hat das Bundeskanzleramt jetzt ausgeräumt. Sollten die USA einer deutschen Mitgliedschaft im UN-Sicherheitsrat zustimmen, werde sich das Irak-Zerwürfnis "nicht wiederholen", gelobt die Berliner Regierung. Zugleich bietet sie an, im Sicherheitsrat stets "westlich" abzustimmen. Die Tauschangebote werden auch als Bündniszusagen gegen die Volksrepublik China verstanden. Für die neue deutsche Weltpolitik könne Blut fließen, erklärt der Berliner Verteidigungsminister.

http://www.german-foreign-policy.com/de/news/art/2005/53780.php
 

 

Presseecho

Zur Ankündigung des britischen Außenministers Straw, vorerst kein Referendum über die EU-Verfassung abzuhalten.

 

- "Die EU wird auch ohne das weiter bestehen, was Verfassung genannt wird und doch nur ein Vertrag ist. Vielleicht hilft Londons Nein Brüssel nun sogar heraus aus dem Reich der Illusionen."       DIE WELT

-  "Großbritannien hat die EU-Verfassung beerdigt. Die Grabrede war höflich, aber am Ergebnis ändert das nichts. Verschieben heißt in diesem Fall nichts anderes als: Abschied für immer."

WESTDEUTSCHE ALLGEMEINE ZEITUNG

- "Damit ist klar, was unter einer britischen Führung der EU zu erwarten ist. Die Botschaft lautet: weg vom deutsch-französischen Sozialstaats-modell, hin zu einer angloamerikanisch geprägten Wirtschaftsform."  KÖLNISCHE RUNDSCHAU

- "Damit ist jene Krise da, die bereits allzu lange vertuscht worden ist. Die Blase 'Europa' ist geplatzt, auch wenn die Wut der Menschen das falsche Opfer getroffen hat - die Verfassung. Sie war nur der Anlass, nicht das Problem".  DIE PRESSE aus Österreich.
 

 

 

Weltweite Rüstungsausgaben bei über eine Billion Dollar

 

Einer Studie zufolge sei fast die Hälfte der Gesamtausgaben von 159 Ländern auf die USA entfallen, die ihre Militäraufwendungen um zwölf Prozent auf 455 Milliarden Dollar ausweiteten. Deutschland habe 33,9 Milliarden nach 34,8 Milliarden Dollar im Vorjahr in die Rüstung investiert. Unter den Lieferanten konventioneller Waffen habe in den vergangenen Jahren Russland die USA vom ersten Platz verdrängt, heißt es in dem Jahrbuch. Im Zeitraum 2000 bis 2004 seien 81 Prozent aller Exporte konventioneller Waffen auf die USA, Großbritannien, Frankreich und Deutschland entfallen. Hauptabnehmer seien 2004 China und Indien gewesen.

 

 

Irre Vaterlandszerstörer

 

www.debka.com - die israelische Militaer website - schrieb am 6. 6.: President Kazev ( von Israel ) bekam im deutschen Bundestag eine standing ovation erteilt, als er sagte: Ihr ( die Deutschen ) duerft keine Vergebung von Israel erwarten. Ich wiederhole nochmal: Es gab eine standing Ovation dafuer. Wer sitzt eigentlich im Bundestag ?

Man koennte fragen: ist das ein Volk von irren Vaterlandszerstoerern.

WELT ANALYSE (Australien)

 

 



Verbietet nur!

 

Verbietet nur, verbietet ruhig weiter,
wo immer sich ein Hauch von Freiheit regt!
Ist eure Willkür doch die Stufenleiter,
auf der wir aufwärts steigen unentwegt.

Sind doch Verbote nur ein Schwächezeichen
der Tyrannei, die Widerstand erzeugt.
Wir Jungen werden der Gewalt nicht weichen.
Wir bleiben glaubensstark und ungebeugt!

Verbietet nur, verbietet Recht und Ehre,
verbietet Freiheit, Volk und Vaterland!
Wir lachen über eure Geistesleere
und weinen über euren Unverstand.

Was leben will, das läßt sich nicht verbieten
mit Paragraphen, Tinte und Papier.
Ihr könnt euch Sklaven halten, Söldner mieten –
doch Deutschlands Leben, merkt euch, das sind wir!

 

Stefan Riede
 

 

Mein Kommentar der Woche


"Du sollst das Fell des Bären nicht verkaufen, bevor Du ihn erlegt hast": lautet ein altes russisches Sprichwort. Zumindest Angela Merkel sollte es kennen, hat sie doch in Moskau studiert - da FDJ-Sekretärin. ( Die beiden Erich´s lachen sich da oben scheckig.) Nun will sie mit Gewalt auf den Stuhl des Kanzlers, obwohl er den noch gar nicht geräumt hat. Auch Guido Westerwelle bietet jetzt schon das Bärenfell feil. Er rüttelt an der Tür des AA (Auswärtiges Amt): "Ich bin euer neuer Chef – ich, Guido, der neue Vizekanzler! Hä-hä-hä". Und was macht Edmund? Er bereitet die Schafe schon mal vor, wie er sie zu scheren gedenkt. Besteuerung von Sonn- und Feiertagszuschlägen, Streichung der Pendlerpauschale, der Eigenheimzulage u…u..u. Die Schafe hören es - und haben es im September wieder vergessen. Er soll ja auch nicht gewählt werden, sondern die Angi, die jetzt plötzlich auf allen Pressefotos immer schöner wird. Und die Grünen? Die haben beschlossen dem Kanzler einstimmig ihr Vertrauen zu bekunden. Da soll er mal zusehen, wie er seinen Misstrauensantrag durchkriegt – ätsch! Joschka, der mittlerweile mehr Schlagzeilen durch sein Übergewicht als mit Politik macht, ist froh, dass der Ausschuß Ruhe gibt. Und alle verteilen das Fell (die Posten).

Doch man sollte nie die Rechnung ohne den Joker machen, und der sieht aus - wie Oskar!

Impressum

 

 

Dies ist eine private Homepage von

Klaus Krusche, Berlin.

 

Verdummung,  Panikmache, Geschichtsfälschung, gezielte Desinformationen begleiten uns durch das Leben. Ich möchte mit diesen Seiten dazu beitragen, dieses System besser zu durchschauen.

 

Lesen Sie dazu:

>Meine Meinung<


Sie sind Besucher: Counter Counter by WebHits